Jahreshauptversammlung durchgeführt

14.08.2020

Da die Corona Maßnahmen es zum aktuellen Stand zulassen, konnten wir am Freitag, den 14.08. 2020 unsere Jahreshauptversammlung nachholen und unter Abstand ein paar Mitglieder in unserem Vereinsheim begrüßen.

Es war eine etwas andere Art von einer Jahreshauptversammlung, aber nichtsdestotrotz hat die erste Vorsitzende Julia Fleschhut tolle Worte gefunden, das Jahr 2019 nochmal Revue passieren zu lassen und an eine Zeit vor Corona zurück zu denken.

2020 ist für alle eine komplette Umwandlung und man weiß nun, dass eine Umarmung und ein Gespräch ohne Abstand doch nicht so selbstverständlich ist, wie man es immer dachte.

In diesem Jahr hätte der Verein bei sehr vielen, tollen Auftritten mitwirken dürfen und auch ein langersehnter Vereinsausflug im größeren Maße war geplant. Doch Trübsal blasen hilft nicht und der Verein ist froh, dass alle Mitglieder sowie deren Familien bisher von Corona verschont blieben und man hofft sehr, dass dies auch so bleibt.

Einige Auftritte, wie z.B. das Grenzgangfest in Buchenau, was nur alle 7 Jahre stattfindet, wurden schon auf nächstes Jahr verschoben.

Voller Vorfreude blicken wir also jetzt schon auf 2021 und halten uns bis dahin an die Regelungen und geben unser Bestes, diesen Virus einzudämmen.

Nach den Berichten der Jugendleitung, der Kasse und des Zeugwartes bat die Revisorin um die Entlastung des Vorstandes, da sie bei der Kassenprüfung keinen Grund zur Beanstandung feststellen konnte.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig.

Aufgrund der täglichen Veränderungen der Fallzahlen und mit Blick auf das Jahresende, hielt es der Vorstand für das Beste, die Ehrungen der Mitglieder in diesem Jahr auf die Jahreshauptversammlung zu vertagen, da man nicht weiß ob und in welchem Maße eine Weihnachtsfeier stattfinden kann.

Für eine Mitgliedschaft als aktive Musiker wurden geehrt:

Michaela Thomas und Edwin Sommer für 40 Jahre sowie

Peter Weigel für 25 Jahre.

Auch einige fördernde Mitglieder konnten wir für stolze

25 Jahre Vereinszugehörigkeit Christoph Barget und für

50 Jahre Andrea Ruth ehren.

Der Verein ist sehr stolz, so treue Mitglieder zu haben, die den Verein wo es nur geht unterstützen.

 

Beendet wurde die Versammlung mit leckeren Edelbränden aus eigener Herstellung von Familie Zolg von unseren Musikerfreunden aus Bietingen.

SZFZ probt wieder...

... in der Corona Zeit

Liebe Freunde des Sz+Fz Ronneburg,

in den letzten Monaten wurde die Welt durch Corona einmal auf den Kopf gestellt. Auch für uns steht natürlich die Sicherheit und Eindämmung der vorherrschenden Epidemie im Vordergrund, weshalb auch wir unsere Vereinsaktivitäten zunächst auf Null herunterfahren mussten. Seit nunmehr vier Wochen haben wir voller Freude wieder mit unseren Proben gestartet und haben großen Spaß daran - natürlich unter Einhaltung des Hygienekonzepts.

Ein musikalischer sowie privater Alltag, wie wir ihn alle kannten, gibt es noch lange nicht doch ein neuer Alltag wird sich einstellen.

Leider steht uns Vereinen für 2020 ein auftrittsarmes Jahr bevor und für 2021 kann man noch nicht absehen, inwieweit sich die Auftrittslage wieder einstellt. Es macht das Vereinsleben schwierig und doch auch erfinderisch zu gleich. Man nutzt mehr mediale Wege, um die Mitglieder und Freunde zu erreichen und lernt, die noch zu Jahresbeginn vorherrschenden Selbstverständlichkeiten mehr denn je zu schätzen.

Wer unserer Musik lauschen möchten genießt einfach freitags ab 19:30 Uhr einen Spaziergang an der frischen Luft und kann uns von den Feldwegen aus zuwinken Oder genießt ein Abendbrot Zuhause auf dem Balkon oder der Terrasse, bei gutem Wind kann man so auch den ein oder anderen Ton hören.

Bleibt alle gesund und wir hoffen sehr, dass wir Corona bald "den Marsch blasen dürfen"!

Euer Sz+Fz Ronneburg

Kunstwerk der Aktion #mainkinzigmaltaus

25.04.20

Ein tolles Werk von Dorothée Gleitsmann, die eine Szene am alten Central Kino in Hanau ausmalte.

Und kreativ wie sie ist, hat sie auch den Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. mit aufs Bild geholt.

Richtig gute Idee. Vielen Dank dafür!

Fasching 2020

08.02.20

Nach unserem gelungenen Auftritt zur Sitzungseröffnung in Zellhausen am 25.01., ging es die letzten 2 Wochen auch närrisch zu beim SZFZ. Am Sonntag, den 02.02. durften wir beim Umzug in Offenbach mitspielen, welcher anlässlich des 66. Jubiläums des Offenbacher Karnevalsvereins, stattfand. Dieser wurde auch im hr-Fernsehen übertragen. Letzte Woche Samstag waren wir dann nochmals in Offenbach zur Besuch, denn wie auch im letzten Jahr, durften wir die Sitzung der Gemaa Tempelsee 1927 e.V. eröffnen.

Es war wieder eine sensationelle Faschingssaison, auch wenn der Umzug in Oberursel am Faschingssonntag leider nicht stattgefunden hat. Koblenz und Dieburg waren dafür wieder echte Highlights und wir freuen uns schon wieder auf nächstes Jahr! Natürlich soll auch unsere Hüttengaudi am Samstag nicht unerwähnt bleiben. Vielen Dank, an alle die wieder kräftig mit uns mitgefeiert haben.

Frohe Weihnachten

Wie in jedem Jahr, feierte der Sz+Fz Ronneburg e.V. seine Weihnachtsfeier am ersten Samstag im Dezember.

Zu Beginn des schönen Abends spielte das Bläserensemble ein Mix aus tollen Melodien und leitete somit die Weihnachtsfeier ein. Nach der Rede der ersten Vorsitzenden, lockte das Flötenregister den Nikolaus mit klassischen Weihnachtsliedern heran. Hierbei konnten auch einige Anfänger ihre ersten Weihnachtslieder spielen und zeigen, was sie die letzten Wochen geübt haben.

In ihrer Rede bedankte sich die erste Vorsitzende bei allen Mitgliedern und blickt freudig auf die tollen Erlebnisse von 2019 zurück. Der Verein freut sich sehr über den Nachwuchs, denn in diesem Jahr gab es erfolgreiche Werbeveranstaltungen und daran möchten wir in 2020 anknüpfen.

Nach dem Nikolaus, der in diesem Jahr neben den Süßigkeiten für die Kinder, wieder tolle Anekdoten aus 2019 mitgebracht hatte, nahmen Julia Fleschhut und Jasmin Köhler die Ehrungen vor.
Geehrt wurden in diesem Jahr für

 

10 Jahre aktive Mitgliedschaft: Dominic Rauch

20 Jahre aktive Mitgliedschaft: Jasmin Köhler und Constantin Langer

30 Jahre aktive Mitgliedschaft: Katharina Kunz und Alexandra Walther

40 Jahre aktive Mitgliedschaft: Astrid Niedenthal

 

sowie für

25 Jahre Vereinszugehörigkeit: Edith Specht

50 Jahre Vereinszugehörigkeit: Gerlinde und Helmut Arndt, Petra Engelhaupt, Roland Klier, Norbert Ruth und Holger Thomas.


 

Der Verein konnte noch mehr Ehrungen verzeichnen, allerdings waren ein paar zu ehrenden Mitgliedern an diesem Abend verhindert. Weiterhin wurden Rudolf Barget, Gisela Köhler und Manfred Köhler zu Ehrenmitgliedern ernannt, da sie zum einen Gründungsmitglieder des Vereins sind und zum anderen in diesem oder nächsten Jahr ihr 70. Lebensjahr erreich(t)en.

Der restliche Abend wurde mit einem Auftritt einer wunderbaren Soulsängerin geschmückt, sowie der Auslosung der Tombola geschmückt.

Letztlich bedankt sich der Verein bei all seinen Mitgliedern, die auch in diesem Jahr wieder zu einer einzigartigen Weihnachtsfeier und damit unserem Jahresabschluss, beigetragen haben. Ebenso gilt ein besonderer Dank dem Gasthaus „Zur Krone“, die auch in diesem Jahr für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Kanutour auf der Lahn

31.08 - 01.09

Bei bestem Wetter, tollen Kaltgetränken, guter Musik und bester Laune, schipperte die Jugend am letzten Augustwochenende, die Lahn entlang.

Wie auch schon im letzten Jahr, buchte die Jugend eine Kanu-Tour mit Übernachtung im Tipi-Dorf in Runkel. Es war wieder sensationell und einfach ein perfekter Ausflug für zwischendurch, den wir sicherlich auch die nächsten Jahre weiterhin mit einplanen werden.
Wir hoffen, dass im nächsten Jahr die Truppe wächst und auch die Älteren die schöne Gegend mit Wandern oder Fahrradfahren erkunden werden.

Trachtenumzug in Schlitz und tolle Jugendarbeit

14.07.19

Sowohl in, als auch vor der Sommerpause, stand beim Sz+Fz Ronneburg e.V. so einiges an. Der letzte Auftritt vor der Sommerpause wurde am 14.Juli beim Internationalen Trachtenumzug in Schlitz absolviert. Bei angenehmen Temperaturen durfte der Verein bei dem wunderschönen, traditionellen Umzug mitlaufen und die anderen Trachten und Fußgruppen bestaunen.

In der Sommerpause ging es für die Jugend zum Escape Room nach Hanau. Dort hatten sie das Rätsel „Hexenhaus“ zu lösen, indem sie sich von einem Wald zum nächsten herantasteten, um das Hexenhaus zu finden. Ihre Aufgabe war es, die Katzen zu befreien, die die Hexe gefangen hielt. Nach erfolgreicher Befreiung wurde die Hexe verbrannt und das Rätsel erfolgreich gelöst.
Für einige war es der erste Besuch in einem Escape Room, doch es hat allen gut gefallen, sodass dies auf jeden Fall wiederholt wird.

Zuletzt möchte sich der Verein, besonders im Namen der Jugendabteilung, ganz herzlich bei der Gemeinde Ronneburg bedanken. Dieses Jahr durfte der Verein, zusammen mit der Gemeinde Ronneburg, einen Tag der Ronneburger Ferienspiele, mitgestalten. Es war eine sehr schöne Idee mit einer noch tolleren Umsetzung, die einfach nur Spaß und Freude bereitet hat. Die Kinder haben noch einmal die einzelnen Instrumente ausprobieren dürfen und durften sich dann auch beim Basteln ihrer eigenen Instrumente austoben,

Wir hoffen, dass es den Kindern genauso viel Spaß gemacht hat und die Jugend euch die Musik und den Spaß daran vermitteln konnten, denn die Erhaltung der Jugend ist einfach das Wertvollste Gut eines jeden Vereins.

Ereignisreiches Wochenende beim SZFZ

14.06 - 16.06

Am Freitag, den 14.06.2019 hatten wir Besuch von einigen Kindern und Müttern, die nach unserem Schulbesuch auf uns aufmerksam geworden sind. Von Horn, Bass, Trommel über Fanfare wurde wieder alles durchprobiert und auch einige Mädels hatten an der Querflöte viel Gefallen gefunden. Wir haben Euch gezeigt, wie sich ein Musikstück durch die einzelnen Stimmen und Instrumente zusammenfügt und der ein oder andere hat sich sogar getraut, direkt mitzuspielen. Es hat super viel Spaß gemacht und uns sehr gefreut, dass ihr so viel Freude, Interesse und Talent mitgebracht habt. Wir hoffen sehr, dass Ihr bald unser neuer Zuwachs seid!

Etwas später bereiteten wir alles für die große Party am Samstag, den 15.06.2019 vor, denn da fand eine ROYAL Revival Party statt. Die ehemalige Disco war ein Highlight für Menschen von nah und fern und hatte bis 1999 in Ronneburg-Hüttengesäß geöffnet. Ab 21 Uhr ging es dann mit rund 400 Gästen in eine Zeitreise der 70er, 80er und 90er und anhand von alten Fotoalben und leckeren Getränken, konnte man sich wieder vom Royal-Fieber anstecken lassen. Das Team von M-Sound hat bereits zwei Revival Partys in Büdingen veranstaltet und auch diesmal haben sie etwas Großartiges auf die Beine gestellt. Vielen Dank nochmal an alle Helfer, Gäste und natürlich an M-Sound als Hauptveranstalter. Durch diesen guten Zuspruch kann man über weitere Partys dieser Art nachdenken.

Nur wenige Stunden Schlaf später ging es dann nach Langenselbold zum Erdbeersonntag, wo wir ab 14:00 Uhr beim Umzug mit marschierten und uns anschließend noch kurz auf dem Platz präsentierten. Trotz des heißen Wetters und den durchgetanzten Füßen war es ein tolles Fest und für uns ein schöner Abschluss des Wochenendes.

Tolles Pfingswochenende

08.06-10.06.19

Der Sz+Fz Ronneburg kann von einem legendären Wochenende mit dem Musikverein Bietingen e.V. berichten. Auf den Tag genau, gab es am Pfingstwochenende zwischen den beiden Vereinen ein Wiedersehen nach nur einem Jahr.

Nach der Ankunft am SamstagnachGrmittag, quartierte sich zunächst jeder in der jeweiligen Unterkunft ein. Abends fand dann ein Hessischer Abend im Vereinsheim statt mit leckerer Griee Soß und Schnitzel, Handkäs mit Musik und Rippche mit Kraut. Alles, was das hessische Herz halt so begehrt. Die Jugend hatte eine Alt gegen Jung Olympiade vorbereitet, wo es durch verschiedene Spiele ein gut befüllter Bollerwagen zu gewinnen gab. Natürlich hat das jüngere Team gewonnen und somit durften diese den Wagen am nächsten Tag genießen und das Team der Älteren durfte ihn ziehen.

Am Sonntag starteten wir um 11 Uhr mit einem Frühschoppen beim Pfingstfest der Feuerwehr Ronneburg in den Tag. Gegen 13 Uhr begann dann die Bollerwagen-Tour nach Eckhartshausen zur Gulaschparty, ein super Event, wo zwischen 15 verschiedenen Gulaschtöpfen probiert werden kann. Wenn zwei Musikvereine aufeinandertreffen, kommen Gesang und Musik nie zu kurz und so läutete der Musikverein den Abend mit zünftigen Musikstücken ein und ließ ihn enden mit Gesellschaftsliedern wie „Oh, Helene“ und „Gute Freunde kann niemand trennen“.

Zuletzt wurde das Wochenende mit einem gelungenen Frühlingsfest abgerundet, welches am Pfingstmontag ab 11 Uhr rund um das Vereinsheim stattfand. Bei gutem Wetter, leckeren Speisen und Getränken, hat man das Wochenende gut ausklingen lassen. Der gemeinsame Auftritt mit unseren Musikerfreunden soll nicht unerwähnt bleiben, denn zusammen spielten wir das Stück „Die Strandpromenade“, welches wir 2015 zum ersten Mal gemeinsam uraufführten.

Wir bedanken uns für jeden einzelnen Moment an diesem Wochenende, sowohl dem Musikverein, als auch allen Beteiligten und Gästen des Frühlingsfestes.

Besonders möchte sich der Verein nochmal für das schönste und lobenswerteste Gastgeschenk der Bietinger bedanken. Die Vereinsfreundschaft mit Euch ist uns sehr wichtig und wir schätzen es sehr, dass der Kontakt auch durch die Jahre immer noch so aufrechterhalten wurde. Die gemeinsamen Abende haben wieder einmal gezeigt, wie wundervoll und wertvoll zum einen die Musik ist und zum anderen die Freundschaft, die daraus entsteht.

Erfolgreiche Wahlen bei der Jahreshauptversammlung

15.03.2019

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Spielmanns- und Fanfarenzuges Ronneburg e.V. versammelten sich wieder rund 46 aktive und passive Mitglieder im Vereinsheim, um die Ereignisse von 2018 nochmals Revue passieren zu lassen und die zukünftigen Termine, Ausflüge und andere Aktivitäten gemeinsam zu besprechen. Des Weiteren stand in diesem Jahr turnusgemäß die Neuwahl des Vorstandes an.

Die erste Vorsitzende Julia Fleschhut berichtet stolz von den Vorjahresaktivitäten und erfolgreichen Auftritten, wie z.B. die Faschingssaison, der Besuch bei unseren Freunden aus Bietingen zum Musikverbandsfest, sowie unser erfolgreiches 55. Jubiläumsfest Ende August.

 

Nach dem Jahresrückblick wurden die Berichte von der Kasse, dem Zeugwart, der Jugendvertreterin und der Revisoren vorgetragen. Die zuvor neu gewählte Jugendvertreterin Aileen Lommatzsch berichtet von der Jugendjahreshauptversammlung, welche kurz vorher stattfand. Hier haben die Jugendlichen zusammen mit dem neuen Jugendvorstand viele Ideen gesammelt, um das Jahr 2019 so attraktiv wie möglich zu gestalten. Alle waren sich einig, dass die Aktionen aus dem Vorjahr unbedingt wiederholt werden müssen. Darunter fällt das Kanu Wochenende, das Pizza und Plätzchen backen, Laser Tag spielen und natürlich die seit Jahrzehnten beliebte Übernachtung im eigenen Heim. Anschließend versprach Jan-Niklas Weinberger als Revisor, dass der Vorstand hervorragende Arbeit geleistet hat und es keinen Grund zur Beanstandung gibt. Er bat um die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig erfolgte.

Bevor es zu den Neuwahlen der Vorstandsmitglieder ging, nahmen sich Julia Fleschhut und Rudolf Barget ein paar Minuten Zeit, um den Vorstandsmitgliedern, die in diesem Jahr ausscheiden, herzlichst zu danken. Ein besonderer Dank galt Gisela Köhler, die gestern nach 42 Jahren Vorstandsarbeit, ihr Amt als 2. Schriftführerin niederlegte. Vor solch einer vorbildlichen, ehrenamtlichen Leistung kann man nur den Hut ziehen und der Verein ist sehr stolz, Gisela Köhler als treues Mitglied zu haben und von ihrem Erfahrungsschatz zu profitieren.

Im Anschluss daran, führt der Ehrenvorsitzende Rudolf Barget die Neuwahlen als Wahlleiter durch. Die Posten der ersten und zweiten Vorsitzenden wurden mit Julia Fleschhut und Jasmin Köhler bestätigt. Ebenso werden Constantin Langer und Andrea Sommer ihre Ämter weiterführen. Katharina Kunz gab ihr Amt als 1. Schriftführerin an Angelina Sommer ab, um nun das Amt der 1. Kassiererin zu verwalten. Michaela Thomas, die bisher das Amt der 1. Kassiererin innehatte, kümmert sich ab sofort um die Aufgaben einer Zeugwartin. Louisa Sommer bleibt ebenso als Vorstandsmitglied bestehen und wird zukünftig, neben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, das Amt der 2. Schriftführerin übernehmen.

Zuletzt blickte die Versammlung zuversichtlich auf das Jahr 2019 zu, wo den Verein vieles erwartet. Neben einigen Auftritten und Arbeitseinsätzen freut sich der Verein wieder auf die traditionellen Feste, wie Frühlingsfest und Oktoberfest, denn diese werden in diesem Jahr wieder wie gewohnt stattfinden. Zum Frühlingsfest begrüßt der Verein recht herzlich seine Freunde vom Musikverein Bietingen, um mit ihnen ein tolles Wochenende zu verbringen. Im Juli steht ein besonders großes Highlight an, denn dort wird sich der Verein auf dem weltweit bekannten Schlitzer Trachtenfest neben Trachtenvereinen aus Indonesien und anderen Ländern, mit der Ronneburger Uniform präsentieren.

Helau, Olau & Äla

Der Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. verabschiedet sich mit deinem dreifach donnerndem „Helau“ von einer erfolgreichen Faschingssaison.

Angefangen bei der besten Hüttengaudi, die bisher gefeiert wurde. Mit über 250 Gästen wurde das Vereinsheim am Samstag, den 02.03.2019 richtig gerockt. Die Tanzfläche wurde von den „Dansing Queens“ aus Mittelgründau, gefolgt von dem Männerballet der „Michelbacher Strampelwaden“ eingeheizt, sodass diese bis in die frühen Morgenstunden keine Sekunde leer blieb. Für die beste Party-Stimmung rund um den Abend sorgte wie immer unser DJ des Vertrauens Thorsten Rech. Die Stimmung war den ganzen Abend über ausgelassen und es wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.


Am Sonntagmittag wurden wir wieder auf dem Aschaffenburg Faschingsumzug erwartet – diesmal als Startnummer 9. Am Montag nahmen wir wieder am Rosenmontagsumzug in Koblenz teil und konnten uns gut präsentieren, was man auch im SWR Fernsehen verfolgen konnte.

Der Abschluss der Saison wird wie immer in Dieburg gefeiert. In diesem Jahr ergaben sich viele neue Ereignisse. Zum einen durfte zum ersten Mal der Prinz des Prinzenpaares geküsst werden, da nach 45 Jahren erstmals eine Frau das Zepter der Stabführung übernommen hat. Jasmin Köhler, als stellvertretende Vorsitzende und musikalische Leitung, übernahm vorwiegend für die Faschingszeit auch noch die Stabführung.

 

Wir bedanken uns bei allen Mitgliederinnen und Mitglieder, die uns in den Tagen wieder tatkräftig unterstützt haben und freuen uns auf das nächste Jahr.

Faschingssaison 2019 eröffnet ...

02.02.19 + 16.02.19

Wie jedes Jahr freut sich der Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. auf die legendäre Faschingssaison. Eingeleitet wird diese seit ein paar Jahren durch Auftritte zur Sitzungseröffnung. Am Samstag, den 02.02.2019 hatte der Verein wieder die Ehre das diesjährige Prinzenpaar der Zellhäuser Fastnachtsnarren auf die Bühne zu begleiten und damit die Fastnachtskampagne zu eröffnen. Zwei Wochen später präsentierte sich der Verein in Offenbach bei der Gemaa Tempelsee 1927 e.V. und konnte dort auch den närrischen Abend, unter dem Motto „Hallau Galli“, einleiten.

Den Verein freut es sehr, ein Teil der Sitzungen sein zu dürfen und diese auch noch zu eröffnen. Somit können sich die Musikerinnen und Musiker des Vereins auch auf die kommende Saison vorbereiten, denn am Faschingssonntag geht es für den Verein nach Aschaffenburg, am Montag nach Koblenz und wie schon die letzten 45 Jahre, geht es am Dienstag natürlich nach Dieburg.

Frohe Weihnachten !

24.12.2018

Der Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Bekannten frohe Weihnachten und ein gesundes neues Jahr. Wir freuen uns schon auf viele tolle neue Ereignisse in 2019.

Ciao Castronno

08.12.2018

Am 08.12.2018 fand in der Mehrzweckhalle in Hüttengesäß ein Kulturabend mit unserer Partnergemeinde „Castronno“ aus Italien, statt. Trotz kleinerer Besetzung, war es ein toller musikalischer Beitrag für diese schöne Veranstaltung. Vielen Dank an die Organisatoren und das wir, als Verein, den Abend mit gestalten dürften.

Schöner Jahresabschluss mit Ehrungen

01.12.2018

Am Samstag, den 01.12.2018 stand schon wieder unsere Weihnachtsfeier auf dem Programm. In diesem Jahr hat das Flötenregister die Weihnachtsfeier eröffnet. Zusammen mit dem Nachwuchs studierten sie die Lieder „Alle Jahre wieder“ und „Tochter Zion“ ein, zu denen der Rest des Saals gesungen hat.

Im Anschluss begrüßte die erste Vorsitzende Julia Fleschhut die zahlreichen Mitglieder, die sich für den Jahresabschluss versammelt haben. Auch diesmal gab es einen Jahresrückblick, auf den der Verein sehr stolz sein kann. Neben den Auftritten und den tollen Jugendaktivitäten ist in diesem Jahr ganz klar unser Jubiläumsfest zu erwähnen. Es ist einfach erstaunlich, was der Verein mit seinen Mitgliedern, Vereinsfreunden, Sponsoren und Bekannten auf die Beine stellen konnten. Der Verein ist so dankbar und stolz auf diese Leistungen. Dies gibt Mut und Motivation für die weiteren Jahre.
Die Vorsitzende bedankt sich zum Schluss ihrer Rede bei den Vorstandsmitgliedern, sowie den Ausbildern und allen Helfern, die den Verein unterstützen. Insbesondere erwähnte sie hier die Personen, die hinter der Theke und in der Küche Dienst machten und somit den Vereinsmitgliedern Arbeit abnahmen.

Für das leckere Essen danken wir in diesem Jahr dem Team von dem Hotel Gasthaus „Zur Krone“.

Nach dem Nikolaus, der in diesem Jahr neben den Süßigkeiten für die Kinder, wieder tolle Anekdoten aus 2018 mitgebracht hatte, nahmen Julia Fleschhut und Jasmin Köhler die Ehrungen vor.
Geehrt wurde in diesem Jahr für

 

20 Jahre aktive Mitgliedschaft: Angelina Sommer und Anna Niedenthal

25 Jahre aktive Mitgliedschaft: Dorotheé Gleitsmann

30 Jahre aktive Mitgliedschaft: Andrea Sommer

 

sowie für

25 Jahre fördernde Mitgliedschaft: Sigrid Brendel, Werner Brendel und Daniel Zieg
 

Der Verein konnte noch mehr Ehrungen verzeichnen, allerdings waren ein paar zu ehrende Mitglieder an diesem Abend verhindert.

Der restliche Abend wurde von einem Alleinunterhalter geleitet, der mit Karaoke- Einlagen für ordentlich Stimmung sorgte. Außerdem hat sich unsere Jugendleiterin Angelina Sommer ein Spiel überlegt, sie suchte einen nachfolgenden Praktikanten für den Nikolaus und ließ 3 Mitglieder verschiedene Disziplinen in einer Winterolympiade meistern.

Letztlich bedankt sich der Verein bei all seinen Mitgliedern, die auch in diesem Jahr wieder zu einer einzigartigen Weihnachtsfeier und damit unserem Jahresabschluss, beigetragen haben.

Main Kinzig blüht...

Im Oktober

Die letzten zwei Samstage wurde der Hang des Vereins, sowie die Steine rund um den „neuen“ Festplatz, verschönert. In Kooperation mit der Gemeinde Ronneburg und der Aktion „Main-Kinzig-Kreis blüht“ wurden an die 500 verschiedenen Pflanzen gesetzt, um den neuen Platz des Dorfes so attraktiv wie möglich zu machen.

 

An dieser Stelle möchte sich der Verein nochmal herzlichst bei der Gemeinde Ronneburg und dem Main-Kinzig-Kreis bedanken. Selbstverständlich sind wir auch froh und dankbar für alle Helfer, die uns die zwei Tage über unterstützt haben, ganz besonderen Dank geht dabei an unsere Vereinsfreunde von der Sportvereinigung Hüttengesäß!

Sommernachtsklänge in Rückers

05.08.2018

Unsere Musikerfreunde vom DRK Spielmanns- und Fanfarenzug Rückers e.V. haben ein tolles Fest zu ihrem 50. - jährigen Jubiläum auf die Beine gestellt.

Anfang August konnte man unter dem Titel „Sommernachtsklänge“ den ganzen Tag der Musik verschiedener Blasorchester, Brass Bands sowie auch Spielmanns- und Fanfarenzüge lauschen.
Uns hat es sehr gut gefallen und wir freuen uns schon auf unseren Festsamstag am 01.09.2018, wo sie ab 17.00 Uhr den Spielmanns- und Fanfarenzug aus Rückers und weitere Vereine bei unserer Musikshow erleben dürfen.

Kanu Tour

In den Ferien

Ein paar Eindrücke vom Tipi-Wochenende an der Lahn:

In den Sommerferien ging es für die Jugend nach Runkel zum Kanu fahren. Die eigentliche Strecke betrug 16km , jedoch hat es dem ein oder anderen nicht gereicht und die Strecke wurde durch Schlangenlinien und einigen Landung im Busch, verlängert 😉

Es war ein gelungenes Wochenende und unsere Mitglieder Dorotheé und Constantin konnten sich wohl keinen besseren Geburtstag vorstellen!
Nach der anstrengenden Tour wurde auf dem Zeltplatz gegrillt und in der Nacht sind alle wohlverdient in ihre Feldbetten gefallen.

Ein Abenteuer für alle Vereine oder auch Familien und Freunde, wir können es nur wärmstens weiter empfehlen und auch für uns wird es nicht das letzte Mal gewesen sein.

Überraschungsständchen

Juli

Anfang Juli haben wir drei unserer Mitglieder musikalisch überrascht.

Eberhard Juth gratulieren wir zu seinem 80. Geburtstag und wünschen Ihm nur das Beste.

Ebenso wie dem Silberbrautpaar Bettina und Oliver Büdel.

Vielen Dank, dass ihr uns alle in jeglicher Weise unterstützt und wir hoffen der Verein verbindet uns noch viele weitere Jahre.

Selbolder Marktbrunnenfest

17.06.2018

Einen kleinen Einblick vom Frühschoppen - Konzert auf dem Marktbrunnenfest in Langenselbold. Danke an alle Zuhörer, wir hoffen es hat Euch genauso gut gefallen.

Ronneburger am Bodensee

08.06 - 10.06.18

Der Sz + Fz Ronneburg bedankt sich für ein tolles, sonniges Wochenende am Bodensee.

Der Musikverein Bietingen e.V. hat den Verein dazu eingeladen, mit Ihnen das Wochenende zu verbringen und am Verbandsmusikfest Hegau-Bodensee teilzunehmen. Die Vereine sind nun seit mehr als 20 Jahren befreundet und es ist immer wieder ein Highlight zusammen zu musizieren, zu singen und zu lachen.

Nach der Ankunft in Bietingen erwartete den Verein am Abend ein Open-Air Konzert von Vlado Kumpan.

Am Samstag konnte man in Singen an verschiedenen Orten der Musik lauschen. Zusammen mit dem Musikverein Bietingen spielten die Vereine das Stück „Strandpromenade“, welches erstmals 2015 zusammen aufgeführt wurde.
Ein gelungenes Platzkonzert mitten in der Stadt und der anschließende, gesellige Grillabend sorgten für einen wunderbaren Tag.

Nach einem kurzen Marschauftritt ging es am Sonntag wieder zurück ins Hessenland. Sowohl musikalisch als auch im gesellschaftlichen Sinne, war es ein gelungenes Wochenende und der Sz+Fz Ronneburg e.V. freut sich schon sehr, die Bietinger  im nächsten Jahr über das Pfingstwochenende begrüßen zu dürfen.

Lasertag 2.0

12.05.2018

Der Spaß darf bei uns nicht zu kurz kommen, aus diesem Grund traf sich die Jugend erneut zum Lasertag spielen. Trotz den heißen Temperaturen haben alle Vollgas gegeben und es hat wieder großen Spaß gemacht! 

Wir freuen uns schon auf den Tag „Lasertag 3.0“ 

Jahreshauptversammlung

13.04.2018

Am Freitag, den 13.04.2018 versammelten sich wieder rund 45 aktive und passive Mitglieder des Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. zur alljährlichen Jahreshauptversammlung.

 

Durch die Verlesung des Protokolls der ersten Vorsitzenden Julia Fleschhut konnte die Versammlung auf viele vergangene Ereignisse zurückblicken. Sie berichtet stolz von den erfolgreichen Auftritten, wie z.B. der Faschingssaison, dem „Ochsenfestzug“ in Wetzlar und dem Tag der Spielleute in Gelnhausen. Die Teilnahme am Hainburger Markt konnte im letzten Jahr nicht wahrgenommen werden, so dass wir dieses Jahr am 27.05.2018 den Auftritt nachholen werden.

Julia Fleschhut erwähnt, dass der Verein einen großen Fortschritt im Marschieren gemacht hat und dies auch auf den Aufnahmen des Rosenmontagszuges in Koblenz deutlich zu sehen ist. Auch unsere Uniform soll weiterhin gut präsentiert werden, da aktuelle Anfragen bestätigen, dass vermehrt Vereine mit traditionellen Uniformen gesucht werden.

Nach dem Jahresbericht der 1. Vorsitzenden wurden die Berichte von der Kasse, dem Zeugwart, der Jugendvertreterin und der Revisoren vorgetragen.

Angelina Sommer berichtet von der Jugendjahreshauptversammlung, welche kurz vorher stattfand. Hier haben die Jugendlichen zusammen mit dem Jugendvorstand viele Vorschläge gesammelt, um das Jahr 2018 so attraktiv wie möglich zu gestalten. Die Jugend hat im vergangenen Jahr den Spaß am Laser-Tag spielen gefunden, so dass eine diesjährige Revanche unumgänglich ist. Neben der berühmten Übernachtung im eigenen Heim ist auch noch eine Kanu-Tour geplant.

 

Nach der Entlastung des Vorstandes und die Neuwahl der Revisoren wurden noch aktuelle Termine und kommende Highlights besprochen.

Zum einen soll die Vereinsheimpflege durch vermehrte Aufräumtage weiterhin verbessert werden. Dies trägt nicht nur zu einem besseren Wohlbefinden bei, sondern macht unser Heim auch attraktiver für unser großes Vereinsjubiläum in diesem Jahr. Hierzu wird jede Unterstützung der aktiven und passiven Mitglieder benötigt. Die genauen Termine stehen im aktuellen Terminkalender, werden aber nochmal separat bekannt gegeben.

 

Zuletzt blickte die Versammlung zuversichtlich auf das Jahr 2018 zu, wo den Verein einiges erwartet. Nach dem Hainburger Markt im Mai, folgt ein ereignisreicher Juni. Zunächst geht es am 03.06. nach Dieburg für einen Sternmarsch mit anschließendem Platzkonzert. Danach geht es für uns vom 08.-10.06.2018 zu unseren Musikerfreunden nach Bietingen, wo wir am Verbandsmusikfest teilnehmen und die Kameradschaft mit den Musikern genießen werden. Zum Abschluss sind wir am 17.06. auf dem Langenselbolder Marktbrunnenfest für ein Platzkonzert verpflichtet worden.

 

Ein Highlight jagt das nächste – und so blicken wir auf unser 55. Jubiläumsfest zu, welches vom 31.08.-02.09.2018 rund um unser Vereinsheimgelände stattfinden wird. Die Vorfreude ist schon riesengroß und der Verein hofft, dass mit ganz Ronneburg und Umgebung dieses Fest gefeiert wird. Freut Euch auf drei wunderschöne Festtage mit einem Programm, was sicherlich jedes Alter ansprechen wird.

Das detaillierte Festprogramm und alle weiteren Informationen können sie ab sofort auf unserer eigenen Fest-Homepage erlesen.

 

www.55jahreszfzronneburg.com

Helau - Olau - Äla

11.02. - 13.02.18

Der Spielmanns-und Fanfarenzug Ronneburg e.V. blickt auf sensationell, närrische Tage zurück. Nach der Hüttengaudi am 10.02.2018 ging es am Sonntag für den Verein auf den Aschaffenburger Faschingsumzug – diesmal als Startnummer 36. Das einstudierte Marschprogramm wurde erfolgreich präsentiert und der Verein hatte – wie auch die Zuschauer - jede Menge Spaß.

Am Rosenmontag stand dieses Jahr „Kowelenz olau!“ auf dem Programm. Beim Rosenmontagsumzug in Koblenz konnte man den Sz+Fz als Startnummer 11.4 vor Ort, sowie auch später in der Übertragung im SWR, sehen. Der 5km lange Umzug hat bei allen Spielleuten einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Auch unseren passiven Mitgliedern, die uns auf die einen und anderen Umzügen begleiten, hat es sehr gut gefallen.

Zum Abschluss marschierte der Verein dienstags auf dem Fastnachtsumzug in Dieburg mit. Seit mittlerweile 45 Jahren ist dieser Umzug nicht mehr für den Verein wegzudenken, denn es ist und bleibt in jedem Jahr das Highlight der Faschingssaison.

Hüttengaudi - tolle Stimmung, mega Party!

10.02.18

Am Samstag, den 10.02.2018 wurde die Hütte des Spielmanns-und Fanfarenzuges Ronneburg e.V. wieder richtig eingeheizt. Schon kurz nach Beginn der Veranstaltung, stürmte das Männerballett der Michelbacher „Strampelwaden“ die Tanzfläche. Auch die Mädels aus den eigenen Reihen des Vereins haben sich wieder etwas Tolles einfallen lassen und haben die Stimmung auf Hochtouren gebracht. Mit „Can’t stop the feeling“ und „Vamos a la playa“ brachten sie das Sommerfeeling trotz Minusgraden nach Ronneburg.
Für das restliche Entertainment rund um den Abend sorgte DJ & Entertainer Thorsten Rech. Die Stimmung war den ganzen Abend über ausgelassen und es wurde bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Frankforter Schlippcher - Helau

02.02.18

Am Freitag, den 02.02.2018 ging es für den Sz+Fz Ronneburg e.V. in die Großstadt zu den Frankforter Schlippcher nach Bornheim. Nach einer kurzen Pause ihrer Prunksitzung, nahm der Verein das Publikum  mit in den Saal und das Stimmungsbarometer stieg wieder an. Sowohl dem Verein, als auch dem Publikum hat es sehr gut gefallen.

Schlagwerker in Langenselbold

27.01 & 02.02.18

Das Schlagwerkensemble des Spielmanns-und Fanfarenzuges Ronneburg e.V. wurde für die Prunksitzungen der Selbolder Narren als Highlight verpflichtet. Dort konnten sie das Publikum mit ihren verschiedenen Rhythmen überzeugen und zu einem tobenden Abschluss der närrischen Sitzung beitragen.

Und es geht schon wieder los... HELAU

13.01.18

Am Samstag, den 13.01.2018 waren wir zu Besuch in Zellhausen bei den Zellhäuser Fastnachtsnarren. Wie schon in den zwei vorherigen Jahren hatte der Verein wieder die Ehre das diesjährige Prinzenpaar auf die Bühne zu begleiten und damit die Fastnachtskampagne zu eröffnen. Dem Verein hat es wie immer viel Spaß gemacht die Sitzung zu eröffnen und die Halle einzuheizen. Für den Verein selbst wird mit diesem Auftritt auch die eigene Faschingssaison eingeleitet, denn in nur wenigen Wochen sind wir bei den großen Umzügen in Aschaffenburg, Koblenz und Dieburg zu sehen.

Vielen Dank an den ZFN für die Einladung, der Verein wünscht eine erfolgreiche Fastnachtssaison und freut sich auf ein Wiedersehen.

Die Paldauer & Ace of Hearts zum Jubiläumsfest in 2018

Anlässlich des 55-jährigen Jubiläums des SZFZ Ronneburg e.V., das ausgiebig vom 31. August bis 2. September in Ronneburg-Hüttengesäß gefeiert wird, hat der Verein zwei echte Highlights für das Festzelt am Vereinsheim verpflichtet.
Am Freitag, den 31. August, spielt die ultimative Showband aus Hessen: Ace Of Hearts. Die Band bietet ein einmaliges Live-Erlebnis und ist ein Garant für ausgelassene Partystimmung. Livemusik..., Show und Entertainment – das garantieren die sechs außergewöhnlichen Instrumentalisten, Sänger und Entertainer. Ob Rock, Kultsongs der 90er, Punk, Heavy Metal, NDW oder aktuelle Chartstürmer, all dies wird von der Band mit einer ekstatischen Performance garniert.
Karten gibt es im Vorverkauf für 8 Euro und an der Abendkasse für 10 Euro.
Die Paldauer , die seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Schlagerbands Europas zählen, geben am Festsamstag, den 1. September, um 20.30 Uhr ein Konzert. Genießen Sie Lieder aus der Anfangszeit bis hin zu den aktuellsten Hits und natürlich einige außergewöhnliche musikalische Überraschungen in einzigartiger Atmosphäre. Karten hierfür gibt es im Vorverkauf für 29,95 Euro und an der Abendkasse für 34,95 Euro.

„Kombitickets“ für beide Events (je eine Karte für Ace of Hearts und eine für Die Paldauer) gibt es für 35 Euro. Ticketbestellung per E-Mail an szfz.ronneburg@web.de oder telefonisch unter (06184) 9363020

Weihnachtsfeier mit Sommerfeeling...

09.12.17

Am 09.12.17 wurde die Weihnachtsfeier des Sz+Fz wieder mit zahlreichen Mitgliedern und Freunden des Vereins gefeiert.

In der Begrüßungsrede der ersten Vorsitzenden schauen wir nochmal rückblickend auf das vergangene Jahr. Wir erinnern uns an viele tolle Momente, wie zum Beispiel unsere Jugendaktivitäten, unsere Feste, die sensationelle Faschingssaison und weitere erfolgreiche Auftritte. Der Verein blickt allerdings auch auf die traurigen Ereignisse des Vereins zurück, denn Freud... und Leid standen in diesem Jahr wieder nah beieinander. Wir gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder, besonders aber an Klaus Imhof, einen tollen Vereinsmenschen, den der Verein schweren Herzens im November gehen lassen musste. Er war jahrelang aktives Mitglied und hat mit großer Leidenschaft die erste Stimme der Fanfare gespielt.
Die Vorsitzende bedankt sich zum Schluss ihrer Rede bei den Vorstandsmitgliedern, sowie den Ausbildern und allen Helfern, die den Verein unterstützen. Insbesondere erwähnte sie hier die Personen, die hinter der Theke und in der Küche Dienst machten und somit den Vereinsmitgliedern Arbeit abnahmen.

Für das leckere Essen danken wir in diesem Jahr unseren Köchen Kim Fenzl, Oliver Fleschhut, Michael Köhler sowie unseren beiden Vorsitzenden Julia Fleschhut und Jasmin Köhler. Mit zartem Roast Beef, Pulled Pork und Fächerkartoffeln vom Grill holten sie den Sommer zurück, ebenso wie das Highlight des Abends – eine mobile Cocktailbar. Es entstand im Vereinsheim eine lockere, fast sommerliche Atmosphäre, die man draußen bei Minusgraden nicht erahnen konnte.

Anschließend wurden traditionell ein paar Weihnachtslieder gesungen, bevor Julia Fleschhut Mitglieder ehrte, die über viele Jahre hinweg aktiv oder als fördernde Mitglieder dem Verein angehören.
Geehrt wurde in diesem Jahr für
25 Jahre fördernde Mitgliedschaft Daniel Böhme, Sascha Uwe Thomas, Stephanie Thieme und Tanja Pietzner.
25 Jahre aktive Mitgliedschaft Julia Fleschhut.
10 Jahre aktive Mitgliedschaft Aileen Lommatzsch.

Der Verein konnte noch mehr Ehrungen verzeichnen, allerdings waren ein paar zu ehrende Mitglieder an diesem Abend verhindert.

Nach den Ehrungen kam auch schon der Nikolaus, auf den die Kinder schon sehnsüchtig warteten. Zunächst überraschte er uns mit einigen Anekdoten aus dem vergangen Jahr, danach gab es einen fairen Tausch zwischen ihm und den Kindern. Gegen ein kleines Weihnachtsgedicht bekamen unsere Kleinen ein Geschenk überreicht. Für den Rest des Abends gilt unserem spitzen Alleinunterhalter Thorsten Rech Entertainment ein großes Dankeschön, denn er unterhält unsere Gäste jedes Jahr auf’s Neue bis zum Schluss mit Musik und Showeinlagen.

Der Vorstand bedankt sich bei all seinen Mitgliedern, die auch in diesem Jahr wieder zu einer einzigartigen Weihnachtsfeier und damit unserem Jahresabschluss, beigetragen haben.

Action im District 44

14.10.2017

Beim Sz+Fz Ronneburg e.V. geht es nicht immer nur um die Musik... sondern auch um Spaß und Action!

Am Samstag, den 14.10. hat sich die Jugend zum Lasertag spielen getroffen, um in Gründau - Lieblos den District 44 unsicher zu machen. Viele kannten dieses Sportspiel noch nicht, es stellte sich allerdings heraus, dass einige nicht nur gut musizieren – sondern auch zielen können. Gegen Abend wurde der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein in einer Pizzeria beendet.  Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und es wird sicherlich nicht der letzte Ausflug dorthin gewesen sein.

Oktoberfest im Vereinsheim!

03.10.2017

Der Sz+Fz Ronneburg blickt auf ein tolles Oktoberfest zurück. Wie immer veranstaltete der Verein sein Oktoberfest am Tag der Deutschen Einheit.
Auch dieses Jahr vereinten sich Besucher von klein bis groß und feierten zünftig bis in den späten Nachmittag hinein. Für Unterhaltung mit bayrischer Blasmusik sorgten die „Strawanzer".

Der Verein bedankt sich bei allen Gästen, Kuchenspenden, Helfern sowie den Vereinsmitgliedern, die einen großen Teil zu den Festen beisteuern und ohne deren Hilfe die Veranstaltungen undenkbar wären.

Kartoffelfest in Langenselbold

24.09.2019

Am 24.September gab der Spielmanns-und Fanfarenzug Ronneburg e.V. ein kleines Platzkonzert auf dem Langenselbolder  „Kartoffelfest“.  Bei angenehmen Wetter und Speisen rund um die Kartoffel konnten die Besucher eine Stunde unseren Musikstücken lauschen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns, dass wir das Fest musikalisch begleiten durften.

Kerb in Langenberheim

17.09.2017

Wir haben am Festumzug in Langenbergheim teilgenommen, der anlässlich des 70. Jubiläums des KSV Langenbergheim stattgefunden hat. Anschließend durften wir nochmal das Publikum im Festzelt so richtig in Stimmung bringen und hatten eine Menge Spaß dabei.  

SZFZ gratuliert....

Im Sommer

In den Sommermonaten überbrachte der Spielmanns-und Fanfarenzug Ronneburg wieder musikalische Glückwünsche zur Silberhochzeit, Hochzeit und Geburtstagen. Ob mit einem Ständchen oder einem kleinen Besuch, der Sz+Fz versucht auf jedem Wege seinen aktiven und passiven Mitgliedern die besten Glückwünsche auszurichten.

Der Verein gratuliert nochmal ganz herzlich zur Silber Hochzeit von Astrid und Jürgen Niedenthal im Mai, Katrin und Christian Bienewald zu ihrer Hochzeit im Juni, alles Gute zum 75. Geburtstag an Dieter Müller und zur Hochzeit von Reiner und Concha Mattern im Juli sowie Sandra und Pawel Amalio im August.

Wetzlar Ochsenfest

09.07.2017

Am Sonntag, den 09.07.2017  war der Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. zu Gast beim traditionellen hessischen Volksfest, dem Ochsenfest in Wetzlar. Das Fest findet alle 3 Jahre statt und zum 65. Festjubiläum haben die Musiker vom SZFZ Ronneburg beim Festzug mit rund 70 weiteren Zugnummern mitgewirkt. Bei sommerlicher Hitze hat sich der Festzug durch Wetzlar geschlängelt und endete am Festplatz wo die Musiker noch einmal aufspielten.

Zu Gast in Schimborn

01.07.2017

Am Samstag den 01.07. 2017 waren wir zu Gast bei unseren Musiker-Freunden aus Schimborn und ihrem Dorfplatzfest. Es war trotz Regen ein sehr gelungenes Platzkonzert, wir haben das Fest gerockt und hatten eine Menge Spaß. Vielen Dank nochmal, an die Musikerinnen und Musiker von Hainburg, mit denen wir zu Beginn zwei Stücke zusammen gespielt haben. Musik verbindet und es ist schön, diese Leidenschaft gemeinsam zu teilen.

Frühlingsfest

05.06.2017

Am Pfingstmontag konnte man das Wochenende gemütlich im und am Vereinsheim lassen.

Um 11 Uhr startete der Verein sein alljährliches Frühlingsfest, diesmal in Oktoberfeststimmung mit den Original Herzberg Musikanten. Bei Bier, Wein und selbstgemachter Erdbeerbowle saßen die Besucher noch bis zum späten Nachmittag, bedienten sich beim leckeren Kuchenbuffet und genossen noch die letzten Sonnenstrahlen des herrlichen Pfingstwetters.

Jugend besucht Vogelpark

Schotten, 13.05.2017

Die Jugend des Spielmanns-und Fanfarenzug Ronneburg war am Samstag, den 13.05.2017 zu Besuch im Tier- und Erlebnispark Vogelpark Schotten.

Dort gab es eine interessante Führung durch die Welt der Reptilien und danach ging es alleine weiter auf Entdecker-Tour.

Im Vogelpark gibt es nicht nur verschiedene Vogelarten zu sehen, sondern auch andere coole Tiere, wie z.B. Kängurus, Alpakas und Berberaffen.

Nach einem kleinen Vesper wurde sich noch ordentlich ausgetobt, der Barfußpfad erweckte die Sinne und in der Nidda konnte man sich bei dem herrlichen Wetter bestens erfrischen. Es war ein gelungener Tag und der Verein freut sich schon auf die nächsten Ausflüge dieser Art.

Osterfrühstück im Fallbachhaus

02.04.2017

Der Spielmanns- und Fanfarenzug Ronneburg e.V. veranstaltete am 02.04.2017 ein Osterfrühstück im Fallbachhaus in Ronneburg-Hüttengesäß.
Von 9 bis 13 Uhr konnte man sich an einem großen, traditionellen Frühstücksbuffet mit einer vielseitigen Auswahl an kalten und warmen Speisen, sowie einer großzügigen Kuchenauswahl, bedienen. Jeden ersten Sonntag im Monat wird im Fallbachhaus ein größeres Frühstücksbuffet angeboten. Die Ortsvereine können sich so frei fühlen und einen der Termine übernehmen und bekommen die Chance, einen Vormittag ganz nach ihrem Geschmack und Interesse zu gestalten, damit auch die Begegnungsstätte vielseitiger genutzt wird.
Bereits im vergangenen Jahr starteten die Jusos der SPD Ronneburg den ersten Versuch von einer Veranstaltung dieser Art. Ihr Adventsbrunch im Dezember 2016 war ein voller Erfolg und daran wollte der Verein anknüpfen.
Auch dieses Mal wurde das Angebot gut genutzt, denn das frühlingshafte Wetter lud rund 90 Gäste zum Osterbrunch ein, welche bei Sekt und Kaffee einen fröhlichen Vormittag verbrachten. Die Vielzahl an positiver Resonanz lässt auf einen tollen Vormittag schließen.
Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle bei allen Helferinnen und Helfer, ganz besonders aber bei unseren Gästen. Als Treffpunkt für Ronneburger Bürgerinnen und Bürger bietet die Begegnungsstätte eine tolle Location und Atmosphäre für kleinere Mittagsveranstaltungen.
Dem SZFZ war es eine große Freude als Gastveranstalter im Fallbachhaus sein zu dürfen, um einen Vormittag zu gestalten, der erstmals außerhalb von unserem vertrauten Heim stattgefunden hat.

Jahreshauptversammlung

17.03.2017

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Spielmanns-und Fanfarenzug Ronneburg e.V. versammelten sich 42 von rund 243 aktiven und passiven Mitgliedern in ihrem Vereinsheim, um  die Ereignisse von 2016 nochmals Revue passieren zu lassen und die zukünftigen Termine, Ausflüge und andere Aktivitäten gemeinsam zu besprechen.

Die erste Vorsitzende Julia Fleschhut berichtet stolz von den Vorjahresaktivitäten und erfolgreichen Auftritten, wie z.B. die Faschingssaison, das Juli-Festwochenende in Beyharting, sowie das Gastspiel im November anlässlich unserer Ehrung zur 44. Teilnahme am großen Dieburger Fastnachtsumzug.

Nach dem Jahresbericht der 1. Vorsitzenden wurden die Berichte von der Kasse, dem Zeugwart, der Jugendvertreterin und der Revisoren vorgetragen.

Die zuvor erneut gewählte Jugendvertreterin Angelina Sommer berichtet von der Jugendhauptversammlung, welche kurz vorher stattfand. Hier haben die Jugendlichen  zusammen mit dem Jugendvorstand viele Vorschläge gesammelt, um das Jahr 2017 so attraktiv wie möglich zu gestalten. Neben Pizza backen und der berühmten Übernachtung im eigenen Heim sind auch weitere tolle Aktionen geplant, wie z.B. ein Zoobesuch.

Darauf folgte die Entlastung des Vorstandes und Ehrenvorsitzender Rudolf Barget führte die Neuwahlen als Wahlleiter durch. Er bedankte sich in diesem Zuge bei der hervorragenden Arbeit des Vorstandes, die sich auch im Kassenbericht wiederspiegelt. Der Verein steht auf soliden Füßen und vertraut auf das Engagement seiner Mitglieder und der zuverlässigen Arbeit des Vorstandes, weshalb der bisher bestehende auch erneut bestätigt wurde. Dennoch gibt es eine Änderung: Das Amt der Presse-und Öffentlichkeitsarbeit wurde eingeführt, welches Louisa Sommer nun hauptverantwortlich übernimmt.

Zuletzt blickte die Versammlung zuversichtlich auf das Jahr 2017 zu, wo den Verein einiges erwartet. Im Juni werden wir am Hainburger Markt teilnehmen, im Juli geht es nach Wetzlar zum „Ochsenfestzug“ und Ende August freuen wir uns auf den Tag der Spielleute in Gelnhausen. Auch auf das kommende Jahr 2018 wurde ein kleiner Einblick geworfen, denn dort wird es ein kleines Fest anlässlich unseres 55. Vereinsjubiläums geben.

Helau und Äla - Fasching 2017

01.03.2017

Am Faschingssamstag wurde das Vereinsheim wieder zur Partyhütte und ordnungsgemäß Fasching gefeiert. Zu Beginn überzeugten die Männer von den „Strampelwaden“ aus Michelbach gekonnt mit einem Tanz aus flotten Schritten und Hebefiguren zu bayrischen Rhythmen sowie die Show und Tanzgruppe „Dansing Queens“ aus Mittelgründau mit Gesang und Tanz aus einem „Best of“ der letzten Jahre. Auch die Mädels vom SZFZ Ronneburg bewiesen wieder einmal mehr, dass sie auch mit Tanzeinlagen unterhalten können und haben auf den Hit „Hulapalu“ von Andreas Gabalier eine Tanzperformance einstudiert. DJ und Entertainer Thorsten Rech sorgte für ausgelassene Stimmung mit Moderation, Stimmungsliedern und Live Gesang. Es wurde bis in die Morgenstunden ausgelassen gefeiert und getanzt.

Am Sonntagmittag waren wir dann im benachbarten Bayern. Zum dritten Mal haben wir am Faschingsumzug in Aschaffenburg teilgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein ging es durch die Innenstadt. Hier konnten wir dann nach guter Vorbereitung unser Straßenprogramm präsentieren.

Dies haben wir ebenso auf dem schönsten und frechsten Rosenmontagsumzug in Düsseldorf unter vielen tausend Besuchern zum Besten geben dürfen. Bei dem knapp 7 Kilometer langen Zug hatten wir auch ordentlich Gelegenheit. Die Stimmung war auch hier Bestens und die Musiker sichtlich stolz sich bei solch einem tollen Umzug präsentieren zu dürfen.

Am Dienstag dann – für uns Spielleute aus Ronneburg – ein Highlight im Jahr: der Fastnachtsumzug in Dieburg. In diesem Jahr feierten wir außerdem unsere 44. Teilnahme. Dieses besondere Jubiläum haben wir bereits am 11.11.2016 mit unseren Freunden vom KV Dieburg gefeiert. Es ist eine große Ehre für uns in jedem Jahr vor dem Prinzenwagen zu marschieren. Wenn wir nach Dieburg kommen, da freut sich jeder auf uns und jeder kennt uns – das ist wie nach Hause zu kommen!

Faschingssaison 2017 eröffnet

21.01.2017

Am Samstag, 21.01.2017 haben wir die Faschingssaison 2017 in Zellhausen eröffnet.  Um kurz nach 19 Uhr hieß es Einmarsch in das voll besetzte  Bürgerhaus. Gespannt haben die Gäste unseren Einzug verfolgt, denn im Anschluss kam das bis dato geheim gehaltene neue Prinzenpaar eingelaufen.
Die Stimmung wurde gut angeheizt, so konnte  die 40. Zellhäuser Galasitzung losgehen und bis in den Morgen gefeiert werden.

Weihnachtsfeier

10.12.2016

Am 10.12.16 fand unsere Weihnachtsfeier im Vereinsheim statt. Der Vorstand hat zum Empfang bei „Schwedenfeuer“ und Glühwein eingeladen. Zahlreiche Mitglieder und Freunde des Vereins fanden sich schon früh ein und konnten den selbst gemachten Glühwein an den Feuerstellen vor dem Vereinsheim genießen. Den Nikolaus konnten die Kinder auch begrüßen, der ein paar Anekdoten aus dem vergangenen Jahr erzählte und anschließend den Kindern ein kleines Geschenk überreichte.

Danach waren alle zu einem Büfett im toll geschmückten Vereinsheim eingeladen, welches die Mitglieder des Vereins, nämlich Andrea und Edwin Sommer, sowie Astrid und Jürgen Niedenthal mit großem Können gekocht haben. Die angebotenen Speisen, wie hausgemachte Rinderrolladen, Schnitzel und vieles mehr, waren toll zubereitet und den Akteuren wurde von der Vorsitzenden, Julia Fleschhut, aber auch von allen Gästen, ein großes Lob, sowohl für’s Essen, aber auch für ihren Einsatz, ausgesprochen.

In Ihrer Ansprache hielt die Vorsitzende dann einen kleinen Rückblick über das vergangene Jahr und bedankte sich zum Schluss ihrer Rede bei den Vorstandsmitgliedern, sowie den Ausbildern und allen Helfern die den Verein unterstützen. Insbesondere erwähnte sie hier die Personen, die hinter der Theke Dienst machten und somit den Vereinsmitgliedern Arbeit abnahmen. Nach ein paar Weihnachtsliedern, die dann gemeinsam gesungen wurden, ehrte Julia Fleschhut verdiente Mitglieder, die über viele Jahre aktiv oder als Fördernde Mitglieder dem Verein zugehören.

Dies waren für

50 Jahre Förderndes Mitglied                    Annelie Gleitsmann

30 Jahre aktive Mitgliedschaft                   Wolfgang Walther

25 Jahre aktive Mitgliedschaft                   Norbert Rauch, Dustin Arndt

25 Jahre Vereinszugehörigkeit                   Dorotheé Gleitsmann, Angelina Sommer

Nach der Ehrung überraschte die Vorsitzende die anwesenden Gäste mit dem Zauberer „Markus Bender“, der mit unglaublicher Fingergeschicklichkeit und kaum zu glaubenden Tricks, die Zuschauer verblüffte. Mit viel Beifall und „ratlosem Staunen“ wurde er nach seinem Auftritt verabschiedet. Danach unterhielt der Alleinunterhalter Thorsten Rech die Gäste bis zum Schluss der Weihnachtsfeier, mit Musik und Showeinlagen. Der Vorstand konnte feststellen, dass es eine gelungene Weihnachtsfeier war.

Oktoberfest beim SZFZ Ronneburg

03.10.2016

Das schon zur Tradition gewordene Oktoberfest war wieder ein großer Erfolg des Vereins. Im Vorfeld richtete man sich auf ein nicht so gutes Wetter ein und bereitete deshalb die Innenräume des Vereinsheims entsprechend vor. Die ersten Gäste trafen schon pünktlich um 11:00Uhr ein und bis 12:00 entstand praktisch ein Zuschauerstrom, so dass um 12:00 Uhr das Vereinsheim voll besetzt war. Zusätzlich konnten weitere Gäste natürlich auch im Außenbereich ihren Platz finden.

Besondere Gäste konnte der Vorstand aus Bietingen am Bodensee begrüßen, nämlich Marianne und Frank Bruschinsky, die zum einen die besten Grüße vom befreundeten Musikverein aus Bietingen übermittelten, aber auch eine Einladung für 2018, zu einem großen internationalen Musikfest, überbrachten.

Ein wirklich musikalischer Leckerbissen hatte man mit der Kapelle „Die Strawanzer“ verpflichtet, die gepflegte und sehr gute Egerländer Musik spielten, so dass sie sogar nicht um eine Stunde Zugabe herum kamen und somit die Besucher bis 16:00 mit Live-Musik unterhielten.

Das Küchenteam freute sich über das breite Lob von den Besuchern des Festes, konnte man doch auch feststellen, dass alle vorbereiteten Gerichte gegen 14:30 ausverkauft waren.

Deshalb dankt der Vorstand auch nochmals allen Helfern, insbesondere auch den Kuchenspendern, die zum hervorragenden Gelingen dieses Oktoberfestes mit ihrem Einsatz dazu beitrugen.

 

Frühlingsfest trotz kühler Temperatur gut besucht!

16.05.2016

Der Einladung zum alljährlichen Frühlingsfest des Sz+Fz Ronneburg sind doch viele Besucher gefolgt, obwohl die Temperaturen nicht allzu hoch waren.

Man bereitete sich aber vor und stellte verstärkt Tische und Stühle im Vereinsheim auf, so dass die „Wärmesuchenden Besucher“ ihren  Aufenthalt beim Verein ebenso genießen konnten, wie die „Kältestrotzenden Besucher“,

die im Freien saßen.

 

Nicht zuletzt wurden aber auch alle von der Live-Musik des Blasorchesters der FFW Rothenbergen eingeheizt, die ein mehrstündiges Konzert,

unter der Leitung ihres Dirigenten Dirk Mattes, spielten.

 

Die Küche, unter der Leitung von Hartmut Gleitsmann, war natürlich wieder top vorbereitet, alle vorbereiteten Speisen, wie „Grüne Soße mit Tafelspitz und Salzkartoffeln“, oder die „Schnitzel mit Pommes und Salat“ waren zum Ende der Veranstaltung ausverkauft.

Dies war natürlich auch dem regen Einsatz der ehrenamtlichen Helfer zu verdanken, deshalb dankt die 1. Vorsitzende, Julia Barget, auch nochmals an dieser Stelle für die zahlreiche Unterstützung.

So kann der Vorstand auch in diesem Jahr auf ein erfolgreiches Frühlingsfest zurückblicken.

JUGEND: Theorieunterricht und Pizza backen

März 2016

Am Samstag den 19. März traf sich die Jugend im Vereinsheim.

Bereits um 10 Uhr startete der Theorieunterricht.  Dieser soll vor allem unsere Jugend, aber natürlich auch alle anderen interessierten Musiker für die D1 Prüfung vorbereiten. Dieses Angebot wurde vor allem von unserer Jugend angenommen, denn zu einer guten musikalischen Ausbildung gehören nicht nur die Übungsstunden, sondern auch die Theorielehre.

Nach getaner Arbeit wurde anschließend gemeinsam Pizza gebacken und natürlich auch gegessen. Denn so eine selbst gebackene und selbst belegt Wunschpizza schmeckt immer noch am besten!

Harmonische Jahreshauptversammlung

18.03.2016

Am Freitag den 18.3. waren die Mitglieder des Sz+Fz Ronneburg zur Jahreshauptversammlung in das Vereinsheim eingeladen. Die Vorsitzende,
Julia Barget, konnte vor 40 erschienenen Mitgliedern die JHV pünktlich
um 19:30 Urh eröffnen. Nach einer Totenehrung, von 4 Mitgliedern musste man sich für immer verabschieden, stellte sie die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und dass satzungsgemäß zur JHV eingeladen wurde.

Anschließend verlas die 1. Schriftführerin, Katharina Kunz, das Protokoll der letztjährigen JHV, welches ohne Wortmeldung angenommen und von zwei anwesenden Mitgliedern protokolliert wurde.

Da in diesem Jahr keine Vorstandswahlen anstanden begann die, 1. Vorsitzende mit ihrem Bericht zum Geschäftsjahr 2015. Sie konnte feststellen, dass im Mitgliederbereich keine nennenswerte Veränderung stattgefunden hat, so kann sich der Verein immer noch auf ca. 250 Mitglieder stützen, von denen ca. 40 aktiv im Stammorchester spielen. Weiterhin stellte sie fest, dass die herausragenden Ereignisse in 2015 sicherlich die Besuche bei den befreundeten Vereinen in Bietingen/Bodensee und Ronneburg/Th. waren. Leider musste sie aber auch feststellen, dass die bezahlten Auftrittsverpflichtungen weniger werden, lediglich die Faschingszeit leidet hier nicht darunter.

Ebenso stellte sie fest, dass der Umbruch in der musikalischen Verantwortlichkeit, insbesondere in der Stabführung mit Constantin Langer, gelungen ist. Selbstverständlich ist man bemüht hier weitere Fortschritte zu erreichen, dies kann man schon durch die Verpflichtung eines Ausbilders für die Marsch- und Formalausbildung erkennen, denn die Fortschritte sind deutlich sichtbar.

Nach ihrem Bericht übergab Julia Barget das Wort an die erste Kassiererin Michaela Thomas, die den Kassenbericht für das Geschäftsjahr erläuterte. So konnte man auch eine etwas höhere Einnahme im Ideelen Bereich feststellen, da im letzten Jahr insgesamt die Mitgliedsbeiträge erhöht wurden. Nach Abgleich aller Ein- und Ausgaben in den drei Bereichen, Ideeler- Zweck- und Wirtschaftsbetrieb, konnte ein zufriedenstellendes Ergebnis festgestellt werden.

Im Anschluss an den Kassenbericht übermittelte der Zeugwart Kim Fenzl seinen Bericht in dem er feststellte, dass im Bereich Schlagwerk einige Investitionen getätigt wurden, denn die Neuanschaffung von einigen Gerätschaften war überfällig. Ebenso stellte er fest, dass eine neue Regenjacke mit Aufdruck, die durch Spendenaktivitäten in die Realität umgesetzt werden konnte, angeschafft wurde. Ihre erste offizielle Präsentation erfolgte beim diesjährigen Faschingsumzug in Aschaffenburg.

Nach Kim Fenzl gab die Jugendleiterin, Angelina Sommer, ihren Bericht ab. Sie konnte dabei feststellen, dass der Verein aktuell ca. 10 Nachwuchsschüler hat, die an Instrumenten im Bereich Schlagwerk und Flöten ausgebildet werden. Insgesamt hat der Verein 24 Jugendliche, die im aktiven Stammorchester spielen. Selbstverständlich plant man auch weitere Initiativen zur Mitgliederwerbung, man möchte die Zahl an aktiven Spielleuten wieder steigern.

 

Nach dem Bericht der Jugendvertretung erteilte die 1. Vorsitzende das Wort den Revisoren. Manfred Köhler gab seinen Bericht zur Kassenprüfung ab, den er, gemeinsam mit Günter Mühlbert erstellte. Er bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung, denn Stichproben zu Belegen konnten einwandfrei verfolgt werden. Nach seinem Bericht stellte er an die Mitgliederversammlung den Antrag zur Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2015, der einstimmig bestätigt wurde.

Da keine Anträge zur JHV eingereicht wurden, konnte Julia Barget, nach der Wahl eines neuen Revisors, Petra Engelhaupt wurde für den ausscheidenden Manfred Köhler gewählt, ihre Vorschau für das Jahr 2016 abgeben.

Insbesondere verwies sie hier auf den anstehenden Besuch beim Spielmanns- imd Fanfarenzug  Beyharting in Bayern, im Juli hin. Ebenso konnte sie feststellen, dass durch einige Auftritte in der vergangenen Faschingssaison Folgeauftritte entstanden. Diese erfreuliche Entwicklung, so Julia Barget, soll sich fortsetzen.

Nach ein paar kurzen Wortmeldungen im TOP „Mitglieder haben das Wort“ konnte sie um 21:05 Uhr die diesjährige JHV schließen

Rosenmontagszug in Düsseldorf nachgeholt!

13.03.2016

Der Rosenmontagszug am 22.2. fiel ja in Düsseldorf aus.
Wir befanden uns schon ca. 15 Minuten auf der Hinfahrt, als kurz vor der Autobahn-Ausfahrt Hammersbach die offizielle Nachricht der Absage gesendet wurde. Das Düsseldorfer Karnevalskomitee ließ mit einer Nachricht nicht lange auf sich warten und fixierte den neuen Termin auf Sonntag den 13. März, so wurde aus dem Rosenmontagszug ein Rosensonntagszug, wie wir beim Eintreffen in Düsseldorf auf den Plakaten lesen konnten.

Als Startnummer 33.11, dies war die Platzierung zwischen den Motivwagen der beiden großen Düsseldorfer Karnevalsvereinen, den „Roten“ und „Blauen“ Funken erwartete man uns am Aufstellungsort.

Pünktlich um 12:15 Uhr startete der Zug und von Beginn an marschierten wir an zahllosen Düsseldorfer Jecken vorbei und bekamen wegen unserer flotten Musik, aber auch wegen der Showbewegung immer wieder Beifall von den Zuschauern. Die offiziellen Zuschauerzahlen wurden mit ca. 500.000 genannt. Vor so einem „großen Publikum“, so der ehemalige Vorsitzende, Rudolf Barget, hätte man auch noch nicht gespielt.

Der Zug erstreckte sich hauptsächlich durch die Straßen der Düsseldorfer Altstadt mit der Prachtstraße „KÖ“, auf der sich links und rechts zehntausende Menschen versammelten und den Akteuren des Umzuges zujubelnden.

Nach ca. 3,5h endete der Umzug und alle Spielleute waren sehr zufrieden mit dem Auftritt.

Stürmisches Wochenende beim SZFZ

11.02.2016

Angefangen bei der Hüttengaudi am Samstag ging es im Vereinsheim schon wild los, denn gleich zu Beginn wurde die Tanzfläche von einem Hitparaden-Medley gestürmt. Die aktiven Spielleute haben sich wieder eine Choreographie einfallen lassen und tanzten u.a. zu Voxclub „Rock mi“, Beyonce „Single Ladies“, „Black or White“ von Badesalz oder zu „Waka Waka“ von Shakira.
Für beste Stimmung und Gaudi während der Veranstaltung sorgte der DJ & Entertainer Thorsten Rech. 
Ehe die Tanzgruppe mit „Shut up und dance with me“ die Gäste zum Disco Fox auf die Tanzfläche holte, ließen es David Hasselhoff, ABBA, The Beach Boys & Run DMC ebenfalls krachen. Die Stimmung war den ganzen Abend über ausgelassen und es wurde bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert.

Am Sonntagmittag ging es in unser angrenzendes Bundesland Bayern, denn in Aschaffenburg wurden wir auf dem Faschingsumzug als Starnummer 12 erwartet. Das einstudierte Marschprogramm haben wir erfolgreich präsentiert und hatten – wie auch die Zuschauer - jede Menge Spaß.

 

Wie bereits in den Medien spekuliert wurde, stand der Rosenmontagsumzug auf der Kippe. Allerdings ließ sich unsere Abfahrt nicht vermeiden, denn bei einem Start der Fußgruppen wäre unsere Ankunft womöglich zu spät gewesen. Auf der Autobahn kurz vor Langen-Bergheim erreichte uns die Nachricht der Absage und wir machten uns zurück ins Vereinsheim. Die Enttäuschung bei uns Spielleuten und unseren mitgereisten Fans war nicht zu verbergen, denn wir alle waren in großer Vorfreude auf das närrische Spektakel in Düsseldorf. Zurück in unsrem Vereinsheim gab es erst mal ein gemeinsames Frühstück.

Am Dienstag erreichte uns die Nachricht der Absage des Faschingsumzuges in Dieburg recht früh. In all den Jahren - in denen wir während der Faschingszeit auf den Straßen musizieren - -sind wir zum 1. Mal am Rosenmontag und Faschingsdienstag zuhause geblieben.

Aber die Nachholtermine stehen schon in den Startlöchern:
Am Sonntag, den 13.03.2016 Kütt der Zoch in Düsseldorf und der Termin in Dieburg findet voraussichtlich in der Zeit vom 03. – 05.06.2016 statt.
Wir halten Euch über unsere weiteren Planungen auf dem Laufenden.

Eröffnung in Zellhausen

09.01.2016

Die 1. Faschingssitzung in diesem Jahr, haben wir in Zellhausen eröffnet.

Mit viel Freude haben wir das Prinzenpaar begleitet und freuen uns schon auf die kommende närrische Zeit!
 

Aufregendes Wochenende beim SZFZ

07.12.15

Am Freitag hatten wir zur unserer Abschlussprobe in diesem Jahr besonderen Besuch von den Flüchtlingen, die in Ronneburg untergekommen sind. Wir haben zusammen musiziert und hatten eine Menge Spaß! Musik versteht man in jeder Sprache und wir sind froh dass wir auf diese Weise ein Stück Unterstützen können und freuen uns wenn wir Kontakte knüpfen und die Integration ein Stück verbessern können.

 

Am Samstag stand unsere Weihnachtsfeier auf dem Programm und wir wurden von der Hessenkrone und dem Team von Reiner Erdt bestens versorgt! Einen tollen Empfang mit Lagerfeuer und heißen Getränke gab es im Hof und auch der Nikolaus ließ nicht lange auf sich warten um ein paar Anekdoten aus dem vergangenen Jahr zu berichten. Natürlich hatte er auch ein paar Süßigkeiten für den Kleinen im Gepäck.

 

Nachdem die 1. Vorsitzende Julia Barget den Mitgliedern ihr Dank für das ehrenamtliche Engagement aussprach, wurde auch schon das Abendessen serviert. Traditionell wurden an diesem Abend unsere Vereinsmitglieder für Ihre Mitgliedschaft geehrt. Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden Alexandra Walther, Katrin Thomas und Karin Bichler geehrt. Für 50 Jährige Vereinsmitgliedschaft wurde Annelie Förster geehrt. Voller Stolz wurde Hartmut Gleitsmann für seine 50 Jährige aktive Mitgliedschaft geehrt und vor allem seinen unermüdlichen Einsatz im Verein gedankt! Bezirkspräsident Gerhard Naumann überreichte die Urkunden und Nadeln im Namen des HMV.

 

Nach dem offiziellen Teil wurde sich auf der Tanzfläche versammelt, denn Thorsten Rech sorgte für ordentlich gute Stimmung. Auch eine Überraschung gab es in diesem Jahr! Der Künstler Filippo sorgte für jede Menge Spaß, denn er zeichnete die Gäste als Karikatur.

 

Ein tolles Jahr neigt sich dem Ende und wir wünschen allen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue Jahr! Und wer Lust hat, kann uns dieses Jahr auf dem Ronneburger Weihnachtsmarkt am 19.12.2015

ab 15.30 Uhr im Rathaushof besuchen! Unser Stand ist wie immer mit den berühmten Pilzen mit Knobisoße, Gyros, leckeren Winzerglühwein & warmen alkoholfreien Getränke ausgestattet.

Oktoberfest am 03.10.15 im Zeichen 25 Jahre Deutsche Einheit

03.10.2015

Der Sz+Fz Ronneburg hatte, gemeinsam mit der ev. Kirchengemeinde, dem Heimat- und Geschichtsverein und dem Obst- und Gartenbauverein zum Oktoberfest am 3.10. in’s Vereinsheim eingeladen.

Man wollte die seit 25 Jahren bestehende Freundschaft mit dem Breitentaler Musikverein aus Ronneburg/Th. feiern, den man zum Oktoberfest eingeladen hatte. Sie reisten auch an und kamen in Begleitung der Bürgermeisterin der Stadt Ronneburg, Frau Leuthloff.

 

Begonnen hatte die Feier am 3.10. aber um 10Uhr, im vollbesetzten Vereinsheim,  mit einem Erntedank-Gottesdienst, den Parrer Stradal und Gastpfarrer Holmer in einer kurzweiligen Predigt abhielten.

 

Ehrenvorsitzender Rudolf Barget bedankte sich nach dem Gottesdienst, im Namen des Vorstandes, in einer kurzen Ansprache, für die Unterstützung bei der ev. Kirchengemeinde und den teilnehmenden Ortsvereinen und vermittelte auch den Grund der 25-jährigen Freundschaft mit den MusikerInnen aus Ronneburg/Th.

Der Heimat- und Geschichtsverein präsentierte Bilder und Bücher in seiner kleinen Ausstellung und die Vorsitzende Frau Heidi Rauch stand für Fragen zur Verfügung.

Der Obst- und Gartenbauverein, mit seinem Vorsitzenden Fritz Ort demonstrierten wie Apfelmost gepresst wurde und boten das köstliche Getränk auch jedem Besucher an.

 

Gegen 12:00 Uhr war es dann soweit, die Breitentaler trafen ein und wurden zuerst von der Küche verpflegt, bevor sie dann die Oktoberfest-Besucher im und um das vollbesetzte Vereinsheim mit ihrer Musik begeisterten.

 

Natürlich durfte zum Start das hier in Ronneburg ebenfalls bekannte Volkslied „Rennsteig-Lied“ nicht fehlen. Viele Akteure gaben einen Soloauftritt, so begeisterte Peter Böse mit der Löffelpolka, die er gekonnt interpretierte.

 

Bei musikalischen Unterbrechungen erzählten die beiden ehemaligen Vorsitzenden, Manfred Köhler und Rudolf Barget Geschichten und Anekdoten aus den 25 Jahren der bestehenden Freundschaft. Ganz besonders hat es die Verantwortlichen des Vereins gefreut, dass der ehemalige Bürgermeister Friedhelm Kleine, die Entstehung der Beziehung aus Sicht der Gemeinde erzählte, denn er stand damals mitten im Geschehen und konnte so manche Geschichte erzählen.

 

  Nach ca. 3 Stunden beendeten die Breitentaler ihr Konzert, selbstverständlich nochmals mit dem „Rennsteig-Lied“ und wurden mit viel Beifall von den Besuchern verabschiedet.

 

Die Vereinsverantwortlichen konnten mit dem Fest sehr zufrieden sein, konnte man doch noch nie so viele Besucher beim alljährlichen Oktoberfest zählen, was die Küche auch bemerkte, denn man war total ausverkauft.

Spannender Sommer für die Jugend

Sommerferien 2015

Der SzFz Ronneburg konnte im letzten Jahr im Bereich des Nachwuchses

einen Zuwachs verzeichnen. Um sich untereinander besser kennenzulernen,

hat sich die Jugend einige Aktivitäten ausgedacht.

Am 24.07. ging es erstmal zusammen Eis essen nach Langenselbold.

Am 15./16.8 wurde dann eine Übernachtung im Vereinsheim organisiert.

Dies ist seit Jahren ein Highlight. Zuerst wurde zusammen gespielt, anschließend wurde sich mit Gegrilltem und selbst gemachten Salaten gestärkt. Dann ging es auf zur Schnitzeljagd durch Ronneburg Hüttengesäß. Hierbei müssen im nächsten Jahr die Spielregeln nochmal klar definiert werden, da die Such-Gruppe das Spiel anders verstanden hat. Nachdem aber alle doch den Weg wieder zurück ins Vereinsheim gefunden hatten, hat jeder seinen Schlafplatz mit Luftmatratze und Schlafsack eingerichtet. Danach haben die Kinder noch kräftigt gebastelt und aus ein bisschen Wolle entstanden Armbänder, Ketten, Schlüsselanhänger und sogar Springseile. Nach dem ereignisreichen Tag sind dann alle müde in die Betten gefallen. Den Abschluss bildete das gemeinsame Frühstück am nächsten Morgen.

Wir freuen uns schon auf die Übernachtung im nächsten Jahr.

Wer Lust hat, kann uns gerne mal in der Probe freitags um 19:00 Uhr besuchen. Wir freuen uns auf Euch!

Zu Besuch beim befreundeten Musikverein in Ronneburg/Thüringen

29.08.2015

In diesem Jahr jähren sich die musikalischen, aber auch persönlichen Freundschaften, der Musiker und Musikerinnen des „Breitentaler Musikvereins“ und dem „Sz+Fz Ronneburg“, zum „Silbernen Jubiläum“. Aus diesem Grunde haben beide Vereine beschlossen, sich gegenseitig zu besuchen. Der Sz+Fz Ronneburg nahm deshalb am Samstag den 29.8.15 die Gelegenheit wahr und fuhr zu einem musikalischen Auftritt nach Ronneburg/Th. Die Stadt Ronneburg, sowie die ansässige FFW der Stadt Ronneburg feierten ihr 150-jähriges Bestehen mit einem gemeinsam geplanten Fest.

Früh morgens, um 6:45, ging es mit dem Bus los in Richtung Ronneburg/Th. Begleitet wurden die aktiven Spielleute von vielen fördernden Mitgliedern, die auch die Reise nutzten, um die befreundeten Musiker und Musikerinnen wieder einmal zu sehen. Auch die FFW Ronneburg entsandte drei Mitglieder mit nach Thüringen.

Gegen ca. 10:30 traf der Bus dann in Ronneburg/Th. ein und die Breitentaler MusikerInnen empfingen die Ronneburger Spielleute am Schützenhaus, in dem es dann eine kurze Verpflegung gab.

 

Um 13:15 startete dann der Festzug, mit den Ronneburger Spielleuten an der Spitze, durch die Stadt, hin zum toll hergerichteten Festgelände auf dem ehemaligen BUGA-Gelände. Dort konnte man historische Vergnügungsstände sehen, aber auch zahlreiche Verpflegungsstände, jeder mit einem „Verpflegungsthema“ konnte man bewundern.

 

Auf der Bühne fanden nach dem Festzug verschiedene Darbietungen statt und zum Schluss dieses Programmteils bot der Sz+Fz Ronneburg ein kleines Konzert über ca. 45 Min. Abgeschlossen wurde dieses Konzert mit einer gemeinsamen Darbietung einer Komposition von Thorsten Hee, der „Strandpromenade“, die vom Publikum mit viel Beifall belohnt wurde, war es doch der erste gemeinsame musikalischer Vortrag beider Vereine.

Während des Konzertes übermittelten die beiden ehemaligen Verantwortlichen, Rudolf Barget und Manfred Köhler, die besten Wünsche der Ronneburger Spielleute und überreichten den Breitentaler Musikanten ein typisch hessisches Geschenk für die 25-jährige Freundschaft, nämlich einen echten Äppelwoi-Bembel, einige „Gerippte-Äppelwoi-Gläser“ und natürlich einige Flaschen süffigen Äppelwoi.

 

Anschließend bedankten sich die Breitentaler Musikanten und überreichten ein schönes Bild für das Vereinsheim der Spielleute.

Die Bürgermeisterin der Stadt Ronneburg, Frau Krimhild Leutloff, bedankte sich ebenfalls mit einem Grußwort und sagte ihren Besuch, beim Gegenbesuch der Breitentaler Musikanten am 3.10., zum Oktoberfest des Sz+Fz Ronneburg, zu. Dies nahmen die Ronneburger Spielleute natürlich erfreut zur Kenntnis.

 

Nach dem Konzert konnten alle noch eine kurze Zeit miteinander verbringen, bis dann um 17:30 die Heimfahrt anstand. Ein bisschen müde aber zufrieden mit dem erlebten Tag traf man um 21:30 in Ronneburg/Hessen wieder ein.

Frühschoppen in Langenselbold

26.07.2015

Bei strahlendem Sonnenschein durften wir am Sonntagmorgen beim
1. Marktbrunnenfest der 1910er zum Frühschoppenkonzert aufspielen.


Knapp 3 Stunden gab es  musikalisch hochwertige Unterhaltung die vor allem mit  dem Charm unserer Dirigentin Jasmin Köhler das Publikum begeisterte.

 

Ein gelungener Saisonabschluss, der uns allen sehr viel Spaß gemacht hat!

Leise, ganz leise machten wir uns auf eine Reise!

07.07.2015

Vom 03.07.2015 – 05.07.2015 haben wir unseren befreundeten

Musikverein Bietingen am Bodensee besucht.

Nach der Ankunft gegen 19.30 Uhr und einer herzlichen Begrüßung wurde rasch das Gepäck aus dem Bus entladen und es folgte eine kurze, gemeinsame Probe sowie die Einteilung in die Gastfamilien.  Anschließend wurden wir mit regionalen Speisen, wie Wurstsalat mit Bratkartoffeln verköstigt.

Den Abend haben wir entspannt mit guter Stimmung und viel Gesang ausklingen lassen.

 

Am Samstag ging es früh morgens nach Konstanz. Nach einer kurzen Shoppingtour oder einer Besichtigung der Altstadt ging es auf eine knapp 4stündige Bootstour rund um den Bodensee. Es folgten kurze Stopps, u. A. in Meersburg oder an der Insel Mainau. Bei diesem tollen Wetter, angenehmem Fahrtwind und kühlen Getränken haben wir einen wunderschönen Mittag auf dem Bodensee und in Konstanz verbracht. Die Rückkehr nach Bietingen erfolgte gegen 17.15 Uhr. Die Zeit danach nutzten einige für eine Abkühlung im Rhein. Um 19.00 Uhr stand ein gemeinsames Barbecue auf dem Programm. Die Bietinger hatten für uns einen „Mongolischen Grill“ vorbereitet. Es gab verschiedene Sorten Fleisch, Rohkost und Salate. So konnte jeder seine Lieblingszutaten zusammenstellen und anschließend selbst an einem der vier Grills zubereiten. Im Anschluss wurde – wie auch schon am Freitag – viel gesungen. Der Abend wurde durch kurze Ständchen beider Vereine abgerundet. Das Highlight war für uns natürlich die Vogelwiese.

 

Am Sonntagmorgen um 10.30 Uhr wurde das Marschmusik-Martinee mit einem gemeinsamen Auftritt der beiden Vereine mit dem Musikstück „ Strandpromenade“ eröffnet.  Anschließend spielten beide Vereine nochmal einzeln auf. Trotz der Hitze fanden viele Besucher den Weg zum Sportgelände nach Bietingen und honorierten die Auftritte mit viel Applaus. Vor der Heimreise um 13.45 Uhr gab es noch ein gemeinsames Mittagessen, es wurde – wie so oft in den vorrangegangen Tagen – noch einmal gesungen und sich von allen verabschiedet.

 

Vielen, vielen Dank nochmal an unsere Musikfreunde aus Bietingen für die Gastfreundschaft, die tolle Bewirtung und dieses wunderschöne Wochenende. Wir freuen uns schon auf Euren nächsten Besuch in Ronneburg und hoffen, dass ihr nicht allzu lange auf Euch warten lasst!

Rollentausch an der Spitze

20.03.2015

Bei der Jahreshauptversammlung am 20.03.2015 hat es einige Veränderungen im Vorstand gegeben. Bereits im Vorfeld war abgesprochen worden, dass Jasmin Köhler und ihre Stellvertreterin Julia Barget ihre Ämter tauschen. Zudem hatte Beisitzer Felix Waitz aufgrund seiner Studienbelastung darum gebeten, dem Vorstand nicht mehr anzugehören. Der vorgeschlagene neue Vorstand wurde einstimmig gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Katharina Kunz (Schriftführerin, ihre Stellvertreterin Gisela  Köhler, Michaela Thomas (Kassiererin) mit Andrea Sommer als Stellvertreterin, Zeugwart Kim Fenzl, Jugendleiterin Angelina Sommer sowie Constantin Langer als Beisitzer und Stabführer.
Zuvor hatte Jasmin Köhler in Ihrem Bericht festgestellt, dass die Mitgliederzahl mit insgesamt 256 annähernd konstant geblieben sei, die Zahl der Aktiven sich jedoch auf 38 reduziert habe. 15 Mitglieder in der Ausbildungsphase geben aber Hoffnung, dass die Anzahl der Aktiven wieder wächst. Köhler sprach auch einige Höhepunkte des vergangenen Jahres an. Insbesondere lobte sie das Jubiläumskonzert zum 50-jährigen Bestehen des Vereins. In ihrem Kassenbericht berichtete Michaela Thomas von Umsatzreduzierungen in allen Bereichen. Hinzu kamen noch Folgekosten des Musikfestes 2013 sowie von dringend notwendigen Reparaturmaßnahmen am Vereinsheim nach einem Wasserschaden. Mit den steuerlichen Abschreibungen für das Jahr 2014 kann ein Ergebnis im geringen Minus Bereich zustande. Durch die momentan positive Entwicklung ist der Verein zuversichtlich, diesen Betrag 2015 wieder ausgleichen zu können.

In Vertretung von Jugendleiterin Angelina Sommer gab Dorotheé Gleitsmann den Bericht der Jugendleiterin ab. Der Verein hat 52 Jugendliche, von denen 26 Personen aktiv sind und weitere 11 Personen momentan eine Ausbildung genießen. Die Jugendabteilung möchte auch die im Jahr 2014 mit der Jugend erfolgreich durchgeführten Aktivitäten fortsetzen, wie zum Beispiel gemeinsame Ausflüge und Veranstaltungen, aber auch intensive Werbung an Schulen, die eine Basis für Nachwuchsgewinnung ist.

Nach dem ohne Beanstandungen abgelaufenen Prüfungsbericht von Revisorin Karin Biedenbender wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Anschließend führte Jasmin Köhler noch die Ehrung von Katharina Kunz für Ihre 25-jährige aktive Tätigkeit durch und übergab die Urkunde mit Nadel.
Madeleine Hee, die ebenfalls für 25 Jahre aktive Tätigkeit geehrt werden sollte, konnte wegen Krankheit nicht anwesend sein.

In ihrer Vorschau erwähnte die neu gewählte Vorsitzende Julia Barget die für Juli geplante Reise vom zum befreundeten Verein nach Bietingen am Bodensee. Auch berichtete sie, dass der Verein unter anderem für Auftritte bei den Jahrhundert-Jubiläumsfesten der Kommunen Eckartshausen und Rodenbach verpflichtet wurden. Zur Förderung der Geselligkeit plant man auch wieder einen „Ausflug ohne Instrumente“ dessen Termin noch nicht feststeht.

Bevor die JHV geschlossen wurde bat das Vereinsmitglied und Vorsitzender der Gemeindevertretung Jürgen Waitz um das Wort. Er zeigte sich sehr stolz auf den Verein, der den Namen der Gemeinde weit über die Grenzen Ronneburgs hinausträgt und lobte die erfolgreiche Jugendarbeit.

Ronneburger Spielleute in Aschaffenburg

15.02.2015

Am Faschingssonntag waren wir seit vielen Jahren mal wieder zu Gast bei dem Faschingsumzug in Aschaffenburg! Um 14.11 Uhr ging es als Startnummer  35 mit strahlendem Sonnenschein quer durch die Aschaffenburger Innenstadt!

Die Stimmung war ausgelassen gut und die Zuschauer am Straßenrand feierten ordentlich mit. Wir hatten viel Spaß in Aschaffenburg und wer sich über die neue Stabführerin wundert:

dies war nur ein kurzes & spontanes Intermezzo von Julia, da unser Constantin für kurze Zeit im Schlagwerk eingesprungen ist =)  Aschebersch – HELAU !!!

HELAU ! Fasching 2015 auch in Ronneburg angekommen!

14.02.2015

Die Faschingssaison 2015 haben wir mit unserer Hüttengaudi in unserem Vereinsheim gestartet. Nachdem sich die Hütte nach und nach mit gut gelaunten Gästen gefüllt hatte, wurde auch schon unsere neu vergrößerte Sektbar eröffnet und lud zum Verweilen und mit schunkeln der Musik des DJs Thorsten Rech ein.

Eine Tanzeinlage gab es von den Damen des SZFZ.

Zu dem Dauerbrenner „Atemlos“ von Helene Fischer wurde über die Tanzfläche gefegt sodass es danach auch die Gäste auf die Tanzfläche zog und

bis in die Morgenstunden gefeiert wurde.
Vielen Dank auch wieder an alle Helfer rund um die Veranstaltung!

Neujahrskonzert

18.01.2015

Mit einem grandiosen Neujahrskonzert unter der Beteiligung vieler Vereine,